Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Besuchergruppe der Jungen Liberalen zu Gast beim LAFP NRW

Besuchergruppe FDP Verkehrskontrolle
Besuchergruppe der Jungen Liberalen zu Gast beim LAFP NRW
Großes Staunen bei Spurensicherung und Fahrsicherheitstraining
Katharina Weber, LAFP NRW

Freitagnachmittag im LAFP NRW - Standort Schloß Holte Stukenbrock. Während sich die Blechkarawane bereits über die Autobahn schlängelte, lauschten interessierte Schülerinnen und Schüler sowie Studentinnen und Studenten der Begrüßung von Polizeioberrat (POR) Markus Altenhöner. Der Leiter des Dezernats 43 ist für die Ausbildung am Standort Schloß Holte-Stukenbrock verantwortlich und hat an diesem Freitag vielleicht schon potentielle Kommissaranwärterinnen und Kommissaranwärter als Gäste vor sich.

Neben den Schülerinnen und Schülern sowie Studentinnen und Studenten, die sich bei den „Jungen Liberalen“ in der FDP engagieren, war an diesem Freitag auch der Landtagsabgeordnete Marc Lürbke nach Schloß Holte-Stukenbrock gereist. Nach einleitenden Worten wurde es in der Schwimm- und Sporthalle aufregend. Durch die Lehrenden des Standorts wurde u.a. der Hallenhindernisparcours demonstriert. Dass der Polizeidienst neben sportlichen Facetten auch weitere spezifische Aufgabenbereiche bietet, wurde spätestens im „Containerdorf“ erkennbar. Beim „Amok-TE-Training“ erklärten die Ausbilder allgemein das Vorgehen in entsprechenden Einsatzsituationen und übergaben an die nächste Station. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurden der jungen Besuchergruppe die Anforderungen des alltäglichen Streifendienstes hautnah veranschaulicht.

Nach rasanter Fahrt etwas blass um die Nase

Neben der Spurensicherung und dem Einblick ins Schießtraining, erfreute sich zum Abschluss das Fahrsicherheitstraining besonderer Beliebtheit. Mehrere Runden drehten die Ausbilder durch den aufgebauten Parcours und so mancher zugestiegener Besucher kam mit etwas blasser Nase wieder am Startpunkt an. Nach Ende des kurzweiligen Nachmittags waren sich alle darüber einig, dass es ein gelungener Besuch gewesen war. Der eine oder andere lernte an diesem Tag vielleicht seinen zukünftigen Arbeitgeber, die Polizei NRW, etwas genauer kennen.

Für die engagierte und professionelle Durchführung gilt der besondere Dank an das gesamte Team des Ausbildungsdezernates 43 in Schloß Holte-Stukenbrock.